Biketour 2018

Berichte von 09/2018

17Sept
2018

30 Meilen bis zu Eagle Rider

Nach 1647 Milen die Maschinen abgeben und auf zum Flughafen.

16Sept
2018

Letzte Etappe bis Woodburn

Noch ein Wenig Küste mit Leuttürmen und dann ab ins Binnenland. Zum erstenmal auf der Tour Regen, aber nur ein paar Schauer.

15Sept
2018

Weiter den Highway 101 bis Florence

DIe Küste zeigt sich rauh wie eine Küste sein muß, das hindert aber nicht daran ins Wasser zu gehen. Wer schon keine Harley fährt muß seinen Mut eben anders beweisen.

14Sept
2018

Oregons Küste bis Gold Beach

Aber vorher noch ein paar ordentliche Redwoods. Dann kam die Küste mit etwas Nebel, aber auch immer wieder mal die Sonne.

 

13Sept
2018

Durch die Redwoods nach Crescent City

Man kann nicht nur durch den Wald fahren, manchmal sogar durch einen Baum.

 

12Sept
2018

Über einsame Straßen nach Redway

Weit und breit die einzige Ost-West Straße wird für Bauarbeiten gesperrt, Durchfahrt erst ab 17:00 Uhr. Das war ein langer Tag und wir haben das dörfliche Amerika kennegelernt.

11Sept
2018

Lassen Nationalpark

Ein Zwischenstopp an der weltbekannten Burney Falls und dann durch Lassen Nationalpark, der wie ein kleiner Yellow Stone ist, zu unserem Quartier in Mill Creek.

 

10Sept
2018

Weed am Mount Shasta

Bei der Ankunft in Weed war die Sicht durch die Waldbrände sehr start eingeschränkt, der Mout Shasta war nicht zu sehen, aber am nächsten Morgen schien die Sonne ungebremst vom Himmel - der Wettergott war wiedermal mit uns.

09Sept
2018

Crater Lake

Der Abstecher zum Crater Lake hat gelohnt, auch wenn wir dadurch 245 Meilen an einem Tag fahren mußten. Zum Ende des Tages haben wir die endlosen, einsamen Straßen kennengelernt.

08Sept
2018

Bend

Wir verlassen die Columbia River gorge und fahren nach Süden

07Sept
2018

Mount St.Helens

Das Wetter war mit uns. SuperSicht. Und große Bikerfreude: Kurven, Kurven, Kurven. Da können 170 Milen ganz schön lang werden.

06Sept
2018

Stevenson

Portland und 70 Milen der wunderschönen Schlucht des Columbia Flusses liegen hinter uns.

    

03Sept
2018

Portland

Nach einem wunderbaren Blick auf den Mount Rainier und den Mount Saint Helens hatten wir eine sehr entspannte Einreise in die Vereinigten Staaten. 

In der Stadt der vielen Brauereien haben wir uns auf das erste gefreut.

01Sept
2018

Zwischenlandung in Island

Und wann man schon mal gelandet ist, na dann kann man auch zwei Tage dortbleiben und bei der Kälte im engen Zimmer teures Essen, das nicht immer gut sein muß, geniessen. Die wunderschöne Landschaft, die Wasserfälle, Gysire, Kratenseen, Schafe und Pferde gibt es gratis dazu.